Markt Grafengehaig

Markt Grafengehaig – Aktuelles

Aus der Marktgemeinderatssitzung vom 17. September 2018

2. Förderverfahren im Breitbandausbau

Am 28. August 2018 hat der Markt Grafengehaig den Antrag für das 2. Förderverfahren im Breitbandausbau - einschließlich des Höfebonus - bei der Regierung von Oberfranken gestellt. Der Ausbau hat ein Investitionsvolumen von einer Million Euro. Die Wirtschaftlichkeitslücke beträgt 998.299 Euro. Der Eigenanteil des Marktes Grafengehaig beläuft sich auf rund 99.830 Euro. Insgesamt können 90 Haushalte und Bauplätze von der Maßnahme profitieren.

Haushalt 2018 genehmigt

Erfreut gab Bürgermeister Werner Burger bekannt, dass zwischenzeitlich der Rekordhaushalt 2018 mit einem Volumen von über 4,6 Millionen Euro rechtsaufsichtlich gewürdigt wurde.

Neue Tragkraftspitze für die Feuerwehr Eppenreuth

Einstimmig hat der Marktgemeinderat Grafengehaig in seiner Sitzung beschlossen, dass für die Feuerwehr Eppenreuth eine neue Tragkraftspritze angeschafft wird. Mit der Lieferung einer Rosenbauer Fox ist die Firma Ludwig Feuerschutz GmbH in Bindlach zum Angebotspreis von 14.341 Euro beauftragt.

Neues Anbaumähgerät erforderlich

Bürgermeister Werner Burger berichtete dem Ratsgremium, dass das bisherige Anbaumähgerät für den Kommunaltraktor ersetzt werden muss. Es liegt der VG-Verwaltung ein Angebot der Firma KLMV GmbH aus Rodewisch über ein Dücker-Mähgerät vor. Bürgermeister Burger bat den Marktgemeinderat darüber nachzudenken ein neues anzuschaffen.

Sie dürfen bauen

Einstimmig segnete der Grafengehaiger Rat den Bauantrag von Martin Großmann und Cordula Mundry auf Nutzungsänderung von ehemaligen Stallungen zu Wohnräumen im Haus Seifersreuth 5 ab. Keine Einwände hatte der Gemeinderat auch zum Bau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage durch Jutta und Fritz Mischon im Ortsteil Walberngrün.

ILE-Managerin stellte sich persönlich vor

Persönlich hat sich die Allianz Managerin in der Integrierten Ländlichen Entwicklungsgemeinschaft (ILE) "Fränkisches Markgrafen- und Bischofsland", Annabella Ohla, den Grafengehaiger Bürgermeistern und Gemeinderäten vorgestellt und ihre Aufgaben und Tätigkeitsfelder erläutert.

Verlegung von Strombeleuchtungskabel

Bürgermeister Werner Burger wies auf einen Sturmschaden im Ortsteil Rappetenreuth hin, von dem die Straßenbeleuchtung betroffen ist. Die Bayernwerk Netz GmbH möchte nun die vier Brennstellen auf Erdkabel umstellen und eine neue Straßenbeleuchtungshauptstelle errichten. Der Marktgemeinderat Grafengehaig beauftragte einstimmig das Bayernwerk mit dem Verlegen von ca. 320 Metern Erdkabel im Zuge der Niederspannungsortsnetzverkabelung zum Angebotspreis von 9.658 Euro.

Unterstand für die Schlockenauer Schulkinder

Die Kinder aus Schlockenau, die nach Helmbrechts zur Schule gehen, müssen morgens die rund 600 Meter zur Bushaltestelle am Ortsausgang laufen. Dort gibt es aber keinen Unterstand, der sie vor der Witterung schützt. Bürgermeister Werner Burger schlug deshalb vor, dass für diese Haltestelle ein Unterstand mit Windschutzwand angeschafft wird. Der Gemeinderat beauftragte einmütig die Firma Alizon AusstattungsGmbH aus Freiburg mit der Lieferung eines Unterstandes Classic 2500 mm mit Windschutzwand zum Angebotspreis von 3.084 Euro.

Anhörung Träger öffentlicher Belange

Keine Einwendungen machte der Marktgemeinderat Grafengehaig gegen die Planungen der Stadt Helmbrechts zur 1. Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes im Rahmen der Anhörung der Träger öffentlicher Belange geltend. Gleiches gilt für die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 107 "Stadelberg" und Flächennutzungsplanes im Bereich Stadelberg.

Wandermarathon 2019 im LQN-Gebiet

Bürgermeister Werner Burger berichtete den Gremiumsmitgliedern von der kürzlichen Informationsversammlung in der Frankenwaldhalle Grafengehaig, mit der Absicht den Frankenwald Wandermarathon im Mai 2019 im LQN-Gebiet durchzuführen. Veranstalter ist der Frankenwald Tourismus Servicecenter Kronach. Zur Vorbereitung wird ein Organisationsteam gegründet.

Kreisobstausstellung in der Frankenwaldhalle

Das Grafengehaiger Gemeindeoberhaupt lud die Ratsmitglieder und die ganze Bevölkerung der Region zu der großen Kreisobstausstellung am 13. und 14. Oktober in der Frankenwaldhalle ein, die die Marktgemeinde im Rahmen ihrer 700-Jahrfeier zusammen mit dem Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Kulmbach ausrichtet. Die Kreisorganisation darf heuer ihr 125-jähriges Bestehen feiern.