Markt Grafengehaig

Markt Grafengehaig – Aktuelles

Aus der Marktgemeinderatssitzung vom 25. Januar 2021

Nachruf für Walter Drescher

Erster Bürgermeister Werner Burger eröffnete die Sitzung in der Frankenwaldhalle mit einem Nachruf und einer Gedenkminute an den ehemaligen Marktgemeinderat und Arbeiter des Marktes Grafengehaig sowie des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Walberngrüner Gruppe, Herrn Walter Drescher. Der Verstorbene arbeitete ab November 1972 beim Zweckverband als Wasserwart und ab Mai 1990, bis zum Eintritt in den Ruhestand im Oktober 2006, beim Markt Grafengehaig als Wasserwart und Klärwärter. 34 Jahre diente er dem Zweckverband und der Marktgemeinde in vorbildlicher und treuer Pflichterfüllung. Außerdem war Walter Drescher von 1996 bis 2002 Mitglied des Marktgemeinderates Grafengehaig. Er hat zum Wohle der Marktgemeinde die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vertreten. Seit 1970 war er zudem ehrenamtlich als Feldgeschworener im Markt Grafengehaig tätig. 2020 erhielt er für 50 Jahre verdienstvollen Wirkens als Feldgeschworener eine Ehrenurkunde ausgehändigt. Der Markt Grafengehaig und der Zweckverband trauern mit seiner Familie um einen tüchtigen, bodenständigen, ehrlichen und heimatverbundenen Menschen. "Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren", betonte für den Marktgemeinderat, die Verbandsräte und die Verwaltung Erster Bürgermeister und Zweckverbandsvorsitzender Werner Burger.

Gewerbesteuerausgleich

Zum Ausgleich von Gewerbesteuermindereinnahmen, aufgrund der COVID-19-Pandemie, gewährte der Freistaat Bayern im vergangenen Jahr der Marktgemeinde Grafengehaig eine pauschale Finanzzuweisung. Es wurden die tatsächlichen Ist-Einnahmen dem Durchschnitt der letzten drei Haushaltsjahre zu verschiedenen Stichtagen gegenüber gestellt. Hierfür erfolgten mehrere Meldungen seitens der Finanzverwaltung an das Landesamt für Statistik, gab Erster Bürgermeister Werner Burger bekannt. Erfreulicherweise wurden der Gemeinde Grafengehaig daraufhin 48.389 Euro zugewiesen, freute sich Burger.

Kreisumlagebescheid

Aufgrund der gestiegenen Umlagekraft des Marktes Grafengehaig beträgt die diesjährige Kreisumlage 372.052 Euro. Auch wenn der Landkreis Kulmbach seinen Hebesatz bei 41,4 von Hundert belässt, zahlt der Markt in 2021 34.852 Euro mehr, sagte Werner Burger.

Personalveränderung im Standesamt

Der langjährige Leiter des Standesamtes Marktleugast, Herr Hans Hofmann, trat in den Ruhestand und ist zum 1. Januar 2021 ausgeschieden. Seine Nachfolge tritt die bisherige Stellvertreterin Frau Carolin Korzendorfer an.

Neuer Schlauchturm

Der Schlauchturm am Feuerwehrhaus in Walberngrün war seit Jahren marode. Da im letzten Jahr befürchtet werden musste, dass der Schlauchturm bei einem Sturm abreißt, wurden die Reparaturarbeiten am 19.10.2020 in Auftrag gegeben. Mittlerweile ist er repariert. Für die Gerüstarbeiten wurden 2.420 Euro und die Reparaturarbeiten 4.376 Euro aufgewendet. Die Arbeiten hat die Zimmerei Wirth, Walberngrün durchgeführt, gab Burger bekannt. Gemeinderat Bernd Witzgall gab den Dank der Feuerwehr Walberngrün für eine wunderbare Arbeit an die Firma Wirth weiter.

Neubau eines Carports

Bauherr Sebastian Wirth stellte mit Eingangsdatum vom 18. November 2020 einen Bauantrag für den Neubau eines Carports "An der Hohenreuth 21". Aus Sicht der Verwaltung wird das beabsichtigte Bauvorhaben als durchführbar und genehmigungsfähig erachtet. Die beantragte Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes könne als geringfügig betrachtet werden. Die Bebauung mit dem Carport grenzt zudem an die Garage des Nachbargrundstückes an.

Guter Winterdienst

Mit Blick auf die herrschende kalte Jahreszeit und die Wetterunbilden lobten Bürgermeister Werner Burger und Gemeinderat Bernd Witzgall den guten Winterdienst im Oberland.