„Unner Lädla“ erfreut sich einer guten Kundenresonanz

Geschäftsführer Michael Laaber informierte die Miteigentümer des Dorfladens mit einer eindrucksvollen Powerpoint-Präsentation.

Der Grafengehaiger Bürgerversammlung am vergangenen Freitag im Restaurant der Frankenwaldhalle schloss sich nahtlos die Eigentümerversammlung des Dorfladens "Unner Lädla" an. "Nach einem nicht so guten Jahr 2014 hat sich die Kundenfrequenz wieder kräftig erholt", hatte Michael Laaber als sehr gute Nachricht parat. Im Geschäft wurde in den zurückliegenden Monaten einiges optimiert. Sehr positiv hat sich vor allem der Wechsel des Backwarenlieferanten ausgewirkt, statt der sonst 80 Brötchen werden jetzt am Samstag an die 1000 verkauft und es kommen auch viele Kunden von auswärts ins Lädla. Laaber würdigte, dass sich der Aufruf der Pfarrerin Heidrun Hemme im Lädla einzukaufen sehr kräftig bemerkbar gemacht hat und auch der Lieferdienst gerne in Anspruch genommen wird. Wie Laaber offen legte sind 139 Personen Teilhaber des Lädla. Der Umsatz betrug vom März 2010 bis Oktober 2015 rund 1,9 Millionen Euro. Gezählt wurden bis August 2015 zirka 190000 Kunden. Sehr abwechslungsreich ist zudem das Jahres- und Veranstaltungsprogramm, das vom Frühlingsfest über den Blumenmarkt, italienischen Abend, der Kirchweih und dem Oktoberfest bis zum Advent reicht.