Markt Grafengehaig

Markt Grafengehaig – Aktuelles

Aus der Marktgemeinderatssitzung vom 07.08.2017

70 Meter Straße werden eingezogen

Einstimmig beschloss der Marktgemeinderat Grafengehaig bei seiner Sitzung die Einziehung eines Teilstückes der Gemeindeverbindungsstraße Weidmes-Guttenberger Hammer. Die Straße ist in der Natur nicht mehr vorhanden und hat somit jegliche Verkehrsbedeutung verloren. Die Länge von 70 Metern beginnt am Wohnhaus Guttenberger Hammer 2 und endet an der Gemarkungsgrenze Weidmes/Grafengehaig an der Brücke über den Großen Rehbach.

Höfebonus

Bürgermeister Werner Burger gab zudem bekannt, dass im Rahmen des Breitbandförderprogramms Bayern zum 1. Juli 2017 auch das neue Förderprogramm "Höfebonus" gestartet ist. Damit sollen mit einem Fördersatz von wiederum 90 Prozent vor allem dünn besiedelte Gebiete erschlossen werden. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf einem hohen Anteil direkter Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude. Der Markt Grafengehaig wird sich nach den Worten Burgers für das Programm bewerben.

Weitere Vergaben Teilsanierung der Frankenwaldhalle

Das Gewerk Sanitär- und Trockenbauarbeiten ging zum Angebotspreis von 44.247 Euro an die Firma Horst Höllering aus Presseck. Die Sanitärtrennwände errichtet die Firma Bodenschlägel aus Rugendorf zum Preise von 2.691 Euro. Den Auftrag für die Fliesenarbeiten erledigt für 19.935 Euro das Unternehmen Sollecito Fliesen aus Bindlach-Ramsenthal. Gebilligt hat der Grafengehaiger Rat das Nachtragsangebot der Firma Wirth aus Chemnitz für die energetische Zusatzmaßnahme an der Frankenwaldhalle zum Preis von 5.084 Euro. Für den Sonnenschutz im Küchenbereich ergeben sich Mehrkosten von 3.587 Euro. Die Baumeisterarbeiten vergab das Ratsgremiim für 31.332 Euro an die Firma Schimmel Bau aus Marktschorgast. Alle Vergaben erfolgten einstimmig.