Markt Grafengehaig

Markt Grafengehaig – Aktuelles

Aus der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses vom 19.06.2017

Ausgiebig diskutierten die Bau- und Umweltausschuss-Mitglieder des Grafengehaiger Marktgemeinderates im Sitzungssaal des Rathauses die Farbvorschläge für die neuen Aluelemente bei der laufenden energetischen Sanierung der Frankenwaldhalle. Unser Bild zeigt (von links) Rat Klaus Keil, Architekt Harald Schramm, Ersten Bürgermeister Werner Burger, Rätin Andrea Weber, Zweiten Bürgermeister Volker Kirschenlohr, VG-Bauamtsleiter André Weber, VG-Geschäftsstellenleiter Michael Laaber sowie die Räte Rudi Kemnitzer, Helmut Söllner, Hans Eichner und Martin Frisch.

Bau- und Umweltausschuss Grafengehaig on Tour/
Firma Krumpholz Werkzeuge will im Guttenberger Hammer erweitern

Mehrere Ortstermine erledigte der Bau- und Umweltausschuss des Marktgemeinderates Grafengehaig am Montagabend, den 19.06.2017. Zu Beginn legte Architekt Harald Schramm den Gremiumsmitgliedern im Sitzungssaal des Rathauses mehrere Farbvorschläge für die neuen Aluelemente der Außenfenster und -türen bei der laufenden energetischen Sanierung der Frankenwaldhalle vor. Zu den in die engere Wahl gezogenen Farbnuancen lässt Schramm nun großflächige Muster erstellen. Am Montag, den 26.06.2017, trifft man sich um 18.00 Uhr vor Ort an der Halle, um die endgültigen, zu verwendenden Farben auszuwählen. In und an der Frankenwaldhalle machten sich dann alle persönlich ein Bild vom Stand der Bauarbeiten und Harald Schramm informierte darüber, was in den nächsten Wochen an Arbeiten über die Bühne gehen wird.

Vor Ort, im Guttenberger Hammer, erläuterten Claus Krumpholz Senior und Junior den Gästen das Vorhaben des ins Auge gefassten Erweiterungsbaus des Unternehmens, das Forst- und Gartenwerkzeuge herstellt und in viele Länder auf der Erde exportiert. Durch die Verkleinerung des Teiches soll zudem auf dem Firmengelände im Rehbachtal ein Wendehammer für die anliefernden Lastzüge errichtet werden. Dafür müsste der jetzige Teichdamm um zirka 20 Meter zurückversetzt werden. Beide Herren Krumpholz sagten den Gemeinde- und VG-Verwaltungsvertretern zu, dass Wanderer und Radfahrer zukünftig ihren Weg über den neu zu errichtenden Teichdamm ins Rehbachtal fortsetzen können. Gegebenenfalls werde über den Rehbach ein neuer Steg errichtet.

Weiter kamen die Bauausschussmitglieder und Bürgermeister im Grafengehaiger Feuerwehr-Gerätehaus überein, dass die sieben Fenster erneuert werden sollen. Entsprechende Geldmittel sind im Etat 2017 eingestellt.